Thermolyse von Wasser in einem Kupferröhrchen wo der Kapilareffekt das Wasser hochzieht

Thermolyse von Wasser in einem Kupferröhrchen wo der Kapilareffekt das Wasser hochzieht

http://www.overunity.de/1427/bericht-vom-zweiten-treffen-der-hho-entwickler-ueber-pfingsten-2012/ English translation see below ! Thermolyse von Wasser in ei…


Video correlati:

12 thoughts on “Thermolyse von Wasser in einem Kupferröhrchen wo der Kapilareffekt das Wasser hochzieht

  1. Jo, denke auch. Da verdampft mehr, als dass die Thermolyse abläuft. Zudem drückt der Gasstrom der Flamme das Wasser wieder in die Kapillare weit zurück, oder?

  2. Graphit ist aber auch ein bedeutend schlechterer wärmeleiter, würde man somit das wasser nicht einfach nur verdampfen statt der anggestrebten thermolyse?

  3. Albert Einstein ist im Jahr 1879 in Ulm geboren.
    Seine Groβmutter findet ihn dick aber er war nicht dick, nicht dicker als andere Babys. Nur sein Kopf war sehr groβ und breit. Alberts Mutter dachte, dass er vielleicht ein zurückgebliebenes Kind war. Doch das war es nicht. Es war der Kopf eines groβen Denkers, des gröβten Physikers der Zeit.
    Als Albert 8 Jahre alt war, war er schweigsam und schüchtern. Sein Vater fragt sich oft, ob Albert nun schüchtern war oder, ob er nichts zu sagen hatte. Er sprach nämlich wenig, aber er war nicht dumm, er dachte viel nach.
    Mutter, Vater und Schwester waren immer aufmerksam mit ihm und Albert liebte seine Familie und sein Leben zu Hause. Leider hatte er keine Freunde, er hatte nur mit einem Erwachsenen sich angefreundet. Er war Jakob, der Bruder seines Vaters. Der kleine Albert hatte bei Onkel Jakob die Mathematik gelernt. Jakob erklärte ihm, dass es ein Spiel war. Wie wenn man etwas sucht und kann nicht finden… als ein Tier. Wir kann das Tier X nennen. Wir müssen es suchen und am Ende es finden. Dies Spiel gefiel Albert sehr gut.
    Alberts Familie war jüdisch und an einem Abend der Woche hatten sie einen Gast zum Abendessen, das war die Tradition. Diesmal ist es ein Medizinstudent, er erzählt viel von seinen Studienfächern. Albert blieb gesessen und zugehört dem Studenten, er fand nämlich sehr interessant was er erzählt hat. Er kam oft zum Essen und er sprach immer mit dem kleinen Albert. Max machte der Familie einen Vorschlag, er mochte um den jungen Albert kümmern. Die Eltern war einverstanden und Max brachte ihn Mathematik bei.
    Bald wusste er mehr als sein Lehrer.

  4. Grazie mille :

    Minikleid mit One-Shoulder-Träger und kontrastfarbenem, asymmetrisch aufgesetztem Faltenwurf. Der Faltenwurf fällt locker über das eng anliegend geschnittene Minikleid; spektakulär gerafft und drapiert und an der linken Taillen-Seite mit einem aufgesetzten, elastischen Gürtelbändchen fixiert. Aus feinem Stretch-Stoff.

  5. Wir können einen herrlichen Garten auf diesem Bild sehen. Es gibt viele Bäume, Blumen und einen Brunnen im Zentrum der Garten. Der Brunnen ist im Vordergrund während Bäume, Blumen und eine Madonnen-Statue im Hintergrund sind.
    Herum der Brunnen gibt es eine kleine Hecke. Diese Garten einschließt einen schnen grünen Rasen mit roten Rosen, den sie eine
    blunt Farbe haben. In dem Garten gib es niemand, es ist fast leer.
    Das Bild ist interessant und es erinnert mich an die Ruhe. Die Atmosphäre ist nämlich still und entspannend. Ich denke, dass jemand Lust hat um ein paar Uhr dort zu verbringen. Ich hätte gern ein Buch in diesem Garten lesen besonders mit einem schonen Tag als in dem Bild! Die Farben sind bunt und das Wetter ist fantastisch! Diese Garten ist ein wahres Paradies!

  6. Ho scritto un temino piccolo ma non so se sia giusto. Grazie a chi troverà il tempo di rispondermi! :)

    Immer mehr Studenten fahren heute ins Ausland: es gibt also viele Gründe, warum sie ihre Familie verlassen, um in einem anderen Land zu studieren. Vielleicht wollen sie Studien durchführen, die in ihrem Land nicht existieren. Sie könnten demnach mehr Möglichkeiten im Berufsleben finden und auf die gegenwärtige Krise reagieren, um eine bessere Zukunft zu haben.
    Im Ausland haben sie auch viele Chancen, eine neue Fremdsprache zu lernen oder ihre Fremdsprachenkenntisse zu verbessern. Sie könnten viele neue Menschen kennen lernen und in Kontakt mit neuen Bräuche und Traditionen kommen: das wird sie sicher bereichern! Natürlich lernen sie auch unabhängig zu sein, weil sie ohne Eltern und Freunde leben müssen. Aber was ist, wenn sie große Sehnsucht nach Familie und Freunden haben? Was können sie tun, wenn sie keine Freunde finden oder die ausländische Leute nicht mögen? Das wäre nämlich ein negativer Aspekt ihres Aufenthalts im Ausland. Sie könnten auch finanzielle Probleme habe, aber könnten sie dem Erasmus-Programm um Hilfe bitten. Sie erhalten 50 oder 100 Euro monatlich! Ein weiterer negativer Aspekt könnte die Lebenweise des neues Land sein!
    Bevor ich ins Ausland fahren werde, werde ich uber den Erasmus-Programm informieren und dann werde ich mich entscheiden!

Lascia un Commento

L'indirizzo email non verrà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

È possibile utilizzare questi tag ed attributi XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>