Categorie
Gossip

Regina Halmich sicher: Stefan Raab will „sich ein Denkmal setzen“

Author: klatsch-tratsch

Regina Halmich wird noch einmal gegen Stefan Raab antreten. (mia/spot)

imago/Revierfoto

SpotOn NewsSpotOn News | 03.04.2024, 00:02 Uhr

Stefan Raab und Regina Halmich kehren im September für einen finalen Kampf zurück in den Ring. Was die Zuschauer und Zuschauerinnen erwartet, ist noch nicht klar – aber die Ex-Boxerin schürt bereits die Erwartungen.

Regina Halmich (47) wird noch einmal gegen Stefan Raab (57) in den Ring steigen. Die Nachricht gab der ehemalige Moderator am 1. April selbst über seinen Instagram-Account bekannt. Was ihn nach zehn Jahren zu diesem Comeback getrieben haben könnte, hat Regina Halmich der “Bild” verraten.

Video News

Demnach stand der Plan für den “finalen Kampf” bereits seit Wochen. Vor zweieinhalb Wochen habe Halmich den Vertrag mit Raab Entertainment unterschrieben, sagt sie. Was genau die Zuschauer bei der Show am 14. September erwartet, ist aber auch ihr nicht klar: “Daraus wird ein großes Geheimnis gemacht. Ich weiß es wirklich nicht und kümmere mich nur um das Sportliche.” Klar ist lediglich: Der Kampf wird maximal über sechs Runden mit einer Länge von jeweils zwei Minuten gehen. Und er dürfte spektakulär werden, glaubt man Halmichs Erwartungen: “Wenn einer Show kann, dann ist es Stefan Raab. Ich weiß, dass er in dieser Hinsicht der Beste ist. Ich habe Bock auf den Kampf, es wird eine geile Show.”

Halmich: “Er wird definitiv nur für diesen einen Kampf zurückkommen”

Was Stefan Raab nach so vielen Jahren TV-Abstinenz dazu bewogen hat, sich noch einmal im Ring gegen Halmich zu messen? Die ehemalige Weltmeisterin schätzt: “Er weiß einfach, dass es ein Kick ist und ein riesiger Quotenbringer. Er wird definitiv nur für diesen einen Kampf zurückkommen. Er möchte sich ein Denkmal setzen.” Mit Halmichs Hinweis auf den Quotenbringer dürfte nun auch klar sein, dass der Kampf im Fernsehen laufen wird. Wo, das weiß aber auch sie nicht.

View this post on Instagram A post shared by Stefan Raab (@therealstefanraab)

In einem Post, mit dem der Entertainer den Vorverkaufsstart für die Karten für den “Final Fight” angekündigt hat, hat Raab einige Kilo mehr auf den Rippen als vor zehn Jahren. Dabei könnte es sich aber auch nur um ein Kostüm und ein paar Handgriffe eines Maskenbildners handeln. Auch hier kann Halmich nicht weiterhelfen: “Wir haben nur telefoniert und ich weiß nicht, was auf mich zukommt. Eines ist aber sicher: Er wird mindestens 35 Kilo mehr auf die Waage bringen als ich.” Der Boxkampf steigt am 14. September 2024 ab 19:45 Uhr in Düsseldorf.

 

Author: klatsch-tratsch

Regina Halmich wird noch einmal gegen Stefan Raab antreten. (mia/spot)

imago/Revierfoto

SpotOn NewsSpotOn News | 03.04.2024, 00:02 Uhr

Stefan Raab und Regina Halmich kehren im September für einen finalen Kampf zurück in den Ring. Was die Zuschauer und Zuschauerinnen erwartet, ist noch nicht klar – aber die Ex-Boxerin schürt bereits die Erwartungen.

Regina Halmich (47) wird noch einmal gegen Stefan Raab (57) in den Ring steigen. Die Nachricht gab der ehemalige Moderator am 1. April selbst über seinen Instagram-Account bekannt. Was ihn nach zehn Jahren zu diesem Comeback getrieben haben könnte, hat Regina Halmich der “Bild” verraten.

Video News

Demnach stand der Plan für den “finalen Kampf” bereits seit Wochen. Vor zweieinhalb Wochen habe Halmich den Vertrag mit Raab Entertainment unterschrieben, sagt sie. Was genau die Zuschauer bei der Show am 14. September erwartet, ist aber auch ihr nicht klar: “Daraus wird ein großes Geheimnis gemacht. Ich weiß es wirklich nicht und kümmere mich nur um das Sportliche.” Klar ist lediglich: Der Kampf wird maximal über sechs Runden mit einer Länge von jeweils zwei Minuten gehen. Und er dürfte spektakulär werden, glaubt man Halmichs Erwartungen: “Wenn einer Show kann, dann ist es Stefan Raab. Ich weiß, dass er in dieser Hinsicht der Beste ist. Ich habe Bock auf den Kampf, es wird eine geile Show.”

Halmich: “Er wird definitiv nur für diesen einen Kampf zurückkommen”

Was Stefan Raab nach so vielen Jahren TV-Abstinenz dazu bewogen hat, sich noch einmal im Ring gegen Halmich zu messen? Die ehemalige Weltmeisterin schätzt: “Er weiß einfach, dass es ein Kick ist und ein riesiger Quotenbringer. Er wird definitiv nur für diesen einen Kampf zurückkommen. Er möchte sich ein Denkmal setzen.” Mit Halmichs Hinweis auf den Quotenbringer dürfte nun auch klar sein, dass der Kampf im Fernsehen laufen wird. Wo, das weiß aber auch sie nicht.

Mehr zum Thema

View this post on Instagram A post shared by Stefan Raab (@therealstefanraab)

In einem Post, mit dem der Entertainer den Vorverkaufsstart für die Karten für den “Final Fight” angekündigt hat, hat Raab einige Kilo mehr auf den Rippen als vor zehn Jahren. Dabei könnte es sich aber auch nur um ein Kostüm und ein paar Handgriffe eines Maskenbildners handeln. Auch hier kann Halmich nicht weiterhelfen: “Wir haben nur telefoniert und ich weiß nicht, was auf mich zukommt. Eines ist aber sicher: Er wird mindestens 35 Kilo mehr auf die Waage bringen als ich.” Der Boxkampf steigt am 14. September 2024 ab 19:45 Uhr in Düsseldorf.

 

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

Questo sito usa Akismet per ridurre lo spam. Scopri come i tuoi dati vengono elaborati.